Spielmannszug 1976 - 2006

Aus einer Idee und dem Umstand heraus, daß sich der "Alte" Spielmannszug des Schützen-

vereines Einigkeit aufgrund immer geringer werdenden Mitgliederzahlen auflösen wollte,

gründeten im Sommer 1976 Karl Stöber, Hans Georg Fritsche und Karl Heinz Bergann den

Jugendspielmannszug Havixbeck e.V..

Etwa 50 Kinder waren zum ersten Übungsabend unter der Leitung des Ausbilders Günter Röpke

erschienen. Die Instrumente wurden von den Mitgliedern selbst angeschafft.

Jugendspielmannszug 1977

Der erste Auftritt fand Pfingsten

1977 beim Schützenfest des

Schützenvereins Einigkeit statt.

Als "Uniform" wurden zu

diesem Zeitpunkt noch

T-Shirts verwendet.

Im gleichen Jahr fand im Hotel Beumer die erste Generalversammlung statt. Zum 1. Vorsitzenden

wählten die Mitglieder Karl Stöber. 1979 lösten richtige Uniformjacken die T-Shirts und

Westen ab. Einer der Höhepunkte im Jahr 1982 war der Besuch in der Partnergemeinde

Bellegarde in Frankreich. Ein Jahr später lud der Jugendspielmannszug zu seinem ersten

Freundschaftstreffen ein, zu dem über 20 Musikzüge nach Havixbeck anreisten.

Ein musikalisch neues Kapitel in der Geschichte des Jugendspielmannszuges wurde mit der

Verpflichtung des Engländers Stewart King als neuen Ausbilder eingeleitet. Von nun an

wandelte sich der Verein zu einem modernen Spielmannszug.

Mit Stewart King errangen die Spielleute ihre ersten großen Erfolge bei Wettstreiten und

Wertungsspielen. In dieser Zeit konnte die Klüngelwache der Karnevalsgesellschaft

Paohlbürger die Musiker für ihre Veranstaltungen verpflichten. Ein Highlight war der

Auftritt in der Wolkenburg Köln bei den Blauen Funken. 1986 fand aus Anlaß des

10-jährigen Bestehens des Jugendspielmannszuges ein zweites Freundschaftstreffen statt.

 

Im Jahr 1993 übernahm Christian Topp die Ausbildung der Jugendlichen. Stewart King wurde

von seinen Musikern gebührend verabschiedet. Durch seine hervorragende Arbeit ermöglichte

er es dem Jugendspielmannszug, eine neue Qualitätsstufe zu erreichen.

Christian Topp steigerte dieses bereits erreichte Leistungsnivau noch weiter und setzte seine

eigenen musikalischen Akzente. 1997 erlebte der Jugendspielmannszug einen Höhepunkt dieser

Entwicklung beim 3. Landesmusikfest in Brilon, wo er einen hervorragenden Erfolg in der

Höchststufe erreichte.

 

Im Februar 1999 fand ein Ausbilderwechsel statt. Christian Topp, der jetzt als Dirigent beim

Musikkorps der freiw. Feuerwehr Roxel engagiert wurde, verließ den Jugendspielmannszug

Havixbeck. Sein Nachfolger wurde Thorsten Angermann, der in seiner Probenarbeit wieder etwas

mehr die Märsche in den Vordergrund stellte. Die konzertanten Stücke gerieten jedoch nicht in

Vergessenheit. Auch diese wurden weiter einstudiert und es kamen auch einige neue hinzu.

Doch das hauptsächliche Ansinnen von Thorsten Angermann lag darin, die Marschmusik wieder

etwas zu festigen. Schließlich kann man auf der Straße schlecht zu konzertanten Stücken

marschieren. Bereits 2002 musste uns Thorsten Angermann wieder verlassen, weil er zurück

in seine Heimat nach Oldenburg ging.

 

Ein neuer Ausbilder kam. Phil Watts übernahm die Probenregie, wobei er sowohl Wert auf

konzertante als auch auf die Marschmusik legte. Doch auch Phil Watts blieb leider nicht

lange und so übernahm zunächst Sandra Branse die Probenarbeiten. Seit Mitte 2005 steht

ihr Helmut Ebbers, bekannt als Kreisfachleiter des BDMV, als Ausbilder der Trommler

tatkräftig zur Seite, der gern auch einmal die Probenleitung übernimmt.