Sonstige Aktivitäten des Spielmannszuges

Ausbildungswochen

Der Spielmannszug Havixbeck e.V. unternimmt neben Auftritten und Wertungsspielen

alle zwei Jahre im Herbst eine Ausbildungs- und Freizeitwoche. In dieser Woche werden intensive

Register- und Gesamtproben abgehalten. Die Freizeitgestaltung für die Mitglieder ist umfangreich.

Es stehen verschiedene Angebote in dieser Woche zur Verfügung, z.B.Gemeinschaftsspiele,

Wanderungen, Geistergänge, Besichtigungen, Discoabende u.s.w.. Es werden immer verschiedene

Jugendherbergen und Gästehäuser besucht. Die Ausbildungswoche dient intensiven Proben, aber

auch zur Festigung der Gemeinschaft im

Verein. Gerade die neuen Mitglieder

haben in der Ausbildungswoche die

Möglichkeit, die anderen Spieler

kennenzulernen und Erfahrungen

auszutauschen.

Spiele in der Ausbildungswoche

In diesen Jugendherbergen bzw. Gästehäusern waren wir!

1978 Georgsmarienhütte; 1979 u. 1980 Bad Essen; 1981 Osnabrück/Eversburg;

1984 Georgsmarienhütte; 1985 u. 1988 Arnsberg; 1989 Brilon; 1990 Carolinensiel;

1991 Brilon; 1992 u. 1993 Osnabrück; 1994 Dümmerlohausen; 1995 Bad Bentheim;

1997 Osnabrück; 1999 Osnabrück, 2001 Meppen, 2003 Osnabrück

 

Schützenfest

Jedes Jahr findet ein traditionelles Schützenfest des Spielmannszuges statt, bei dem

alle Spielleute, ob klein oder groß, um die Königswürden ringen.

Am frühen Nachmittag startet das Fest mit dem Antreten des alten Königspaares. Auf das

anschließende Vogelschießen freuen sich die Spielleute das ganze Jahr. Während die einen

dem Styrophor-Vogel zu Leibe rücken, stärken sich die anderen Spieler und Eltern an der

Kaffee- und Kuchentafel.

Schützenfest 2004

So richtig gemütlich wird es, wenn das neue

Königspaar feststeht und seinen Hofstaat

um sich geschart hat. Denn dann werden die

neuen Majestäten gebührend mit einer großen

Party gefeiert. Der Vorstand sorgt am großen

Grill für das leibliche Wohl.

Mit einem gemütlichen Frühschoppen klingt das Fest am darauffolgenden Tag aus.

 


Weihnachtsfeier

Alljährlich zur Weihnachtszeit freuen sich besonders die kleinen Spielleute aber auch

die Großen, auf die Weihnachtsfeier.

Bei einer feierlichen Kaffeetafel mit allen Eltern und Kindern werden Spiele gemacht,

getanzt, gesungen und vieles mehr.

Die Kleinsten der Flötisten führen in Gruppen Weihnachtslieder auf ihren Instrumenten vor.

Diese Feier wird jedes Jahr im Wechsel von den Mitgliedern mit sehr viel Eifer vorbereitet.


Probenwochenenden

Alle zwei Jahre fahren die Spielleute zu zwei Probenwochenenden. Hier wird nicht nur alte

Literatur aufgearbeitet, sondern auch neue einstudiert. Auch die Geselligkeit kommt an diesen

Wochenenden nicht zu kurz.